Bist du bereit für Schultheiss.de?

Wir nehmen dich und deine persönlichen Rechte ernst. Deswegen ist uns der Schutz deiner Daten sehr wichtig!

Diese Webseite platziert Cookies auf deinem Endgerät, damit die Webseite besser funktioniert und wir und unsere Partner verstehen können, wie du unsere Webseite nutzt. Nährere Informationen kannst du unter unserer Datenschutzinformation entnehmen. Bist du mit der Nutzung von Marketing-Cookies einverstanden?
Ja, ich stimme zu
Nein, ich stimme nicht zu

Du musst mindestens 16 Jahre oder älter sein. Würdest du uns das bitte bestätigen?

Bist du bereit für Schultheiss.de?

Wir nehmen dich und deine persönlichen Rechte ernst. Deswegen ist uns der Schutz deiner Daten sehr wichtig!

Diese Webseite platziert Cookies auf deinem Endgerät, damit die Webseite besser funktioniert und wir und unsere Partner verstehen können, wie du unsere Webseite nutzt. Nährere Informationen kannst du unter unserer Datenschutzinformation entnehmen. Bist du mit der Nutzung von Marketing-Cookies einverstanden?

Zur Quelle

Auf eine kühle Molle „Zur Quelle“

Aus Siegern und Besiegten wurden Freunde, wie in Berlin an vielen Ecken zu spüren ist. So auch in Spandau, einstmals Hochburg der britischen Besatzungsmacht. Ihre Zivilpolizei genießt das berühmte deutsche Bier nach Feierabend am liebsten bei Gabriele Brosius. In ihrer Kiezkneipe „Zur Quelle“ fließt dann Schultheiss in die Kehlen der Briten wie auch ihrer deutschen Nachbarn. 

Zwei Weltkriege hat das Haus an der Rauchstraße 17 überstanden. Schon seit 1914 wird hier kühles Pils gezapft. Seit 1995 ist Gabriele Brosius die Wirtin in der Kiezkneipe „Zur Quelle“, gemeinsam mit ihrem Lebensgefährten Christian. „Er hat hier schon unter dem Vorbesitzer gearbeitet, einem Engländer. Daher kannte er die Stammgäste, als der Wirt wieder nach Hause wollte“, so Gabriele Brosius. Sie selbst war bei einem Rechtsanwalt tätig. „Aber ich habe nebenher in Kneipen gearbeitet“, erzählt die gelernte Bürokauffrau. Ihre Kiezkneipe „Zur Quelle“ ist Anlaufpunkt für alle Generationen aus der Nachbarschaft, die auf ein Feierabendbier vorbei kommen. Vor allem Alleinstehende finden hier immer jemanden zum Plausch. Zwischen alten Schultheiss Krügen und Spandauer Bildern vergangener Jahrzehnte an den Wänden ist es einfach urgemütlich. Das finden auch die Spar- und Ligadart-Vereine, die sich hier ebenso regelmäßig treffen wie die Hertha-Fans zum Fußballgucken auf Sky. Skat und Billard wird auch gespielt – in der „Zur Quelle“ ist immer etwas los.





Adresse: 

Rauchstr. 17
13587 Berlin-Spandau
Täglich 10.00 bis 22.00 Uhr
Dienstags Ruhetag