Bist du bereit für Schultheiss.de?

Wir nehmen dich und deine persönlichen Rechte ernst. Deswegen ist uns der Schutz deiner Daten sehr wichtig!

Diese Webseite platziert Cookies auf deinem Endgerät, damit die Webseite besser funktioniert und wir und unsere Partner verstehen können, wie du unsere Webseite nutzt. Nährere Informationen kannst du unter unserer Datenschutzinformation entnehmen. Bist du mit der Nutzung von Marketing-Cookies einverstanden?
Ja, ich stimme zu
Nein, ich stimme nicht zu

Du musst mindestens 16 Jahre oder älter sein. Würdest du uns das bitte bestätigen?

Bist du bereit für Schultheiss.de?

Wir nehmen dich und deine persönlichen Rechte ernst. Deswegen ist uns der Schutz deiner Daten sehr wichtig!

Diese Webseite platziert Cookies auf deinem Endgerät, damit die Webseite besser funktioniert und wir und unsere Partner verstehen können, wie du unsere Webseite nutzt. Nährere Informationen kannst du unter unserer Datenschutzinformation entnehmen. Bist du mit der Nutzung von Marketing-Cookies einverstanden?

Zum goldenen Faß

„Zum Goldenen Fass“ – Schmuckstück am Schlosspark

Zu großen Familienfeiern lud Friedrich II. am liebsten auf Schloss Charlottenburg ein. Ob dann auch Bier die königliche Tafel zierte, ist nicht überliefert. Wohl aber, dass der Preußenkönig den Beruf des Bierbrauers erlernt hatte. Nur wenige Schritte vom Schlosspark entfernt, genießt das Bürgertum sein Bier: in der Kiezkneipe „Zum Goldenen Fass“. 

Schon seit 1910 wird am Spandauer Damm 55 kühles Pilsener gezapft. Die alten Holzfässer an der Wand – zugleich Paten für den Namen der Kiezkneipe – zeugen davon. Auch die Spiegel, das Rückbuffet und vieles aus dem Inventar stammt noch aus den Anfängen des „Zum Goldenen Fass“. 

Exakt 100 Jahre nach der Eröffnung übernahm Detlev Gatzke die Traditionskneipe. „Ich habe Zinseszinsrechnung mit dem Zapfhahn getauscht, da ich schon immer gerne selbst in die Kiezkneipen gegangen bin“, so der ehemalige Bankkaufmann. Das „Zum Goldenen Fass“ hatte es ihm angetan: Dieses Schmuckstück wollte er erhalten. 

Zur Freude seiner Gäste ist ihm dies offensichtlich gelungen. Die Mehrheit kommt regelmäßig in seine Kiezkneipe, aber auch neue Gesichter lassen sich blicken. „Auch junge Leute“, freut sich Detlev Gatzke. Wenn die Musikbox ertönt und das Schultheiss läuft, bleiben die Alltagssorgen vor der Tür. Dazu gibt es jeden Monat einen Themenabend, an dem es Leckeres für Leib und Seele gibt, zum Beispiel vom Grill.





Adresse: 

Spandauer Damm 55
14059 Berlin-Charlottenburg
Täglich 10.00 bis 24.00 Uhr
Sonntags 15.00 bis 24.00 Uhr