Bist du bereit für Schultheiss.de?

Wir nehmen dich und deine persönlichen Rechte ernst. Deswegen ist uns der Schutz deiner Daten sehr wichtig!

Diese Webseite platziert Cookies auf deinem Endgerät, damit die Webseite besser funktioniert und wir und unsere Partner verstehen können, wie du unsere Webseite nutzt. Nährere Informationen kannst du unter unserer Datenschutzinformation entnehmen. Bist du mit der Nutzung von Marketing-Cookies einverstanden?
Ja, ich stimme zu
Nein, ich stimme nicht zu

Du musst mindestens 16 Jahre oder älter sein. Würdest du uns das bitte bestätigen?

Bist du bereit für Schultheiss.de?

Wir nehmen dich und deine persönlichen Rechte ernst. Deswegen ist uns der Schutz deiner Daten sehr wichtig!

Diese Webseite platziert Cookies auf deinem Endgerät, damit die Webseite besser funktioniert und wir und unsere Partner verstehen können, wie du unsere Webseite nutzt. Nährere Informationen kannst du unter unserer Datenschutzinformation entnehmen. Bist du mit der Nutzung von Marketing-Cookies einverstanden?

Schmidts Bierstuben

„Schmidts Bierstuben“: Wohnzimmer im Kiez

Wer sich an dieser Theke niederlässt, kommt schnell ins Gespräch: Wie ein großes „U“ bildet sie den Mittelpunkt in „Schmidts Bierstuben“. Hier hat jeder einfach jeden im Blick, hier bleibt keiner allein, hier steht Schultheiss immer zapffrisch auf dem Deckel. Denn auch Kiezkneipenwirt „Peppe“ behält an seinem „Theken-U“ stets den Überblick.

„In anderen Bars beschäftigt sich jeder nur mit sich selbst und ist damit im Grunde genommen einsam. Anders in der Kiezkneipe: Sie ist eine Kontaktbörse, ein Treffpunkt der Generationen und unser großes Wohnzimmer im Kiez“, so Hussein Ibrahim Sinan, besser bekannt als „Peppe“. Fast 30 Jahre Erfahrung in der Gastronomie und Leidenschaft für seine Gäste bringt er mit. Seit dem Jahr 2007 ist er die gute Seele in „Schmidts Bierstuben“.
Seit den 1960er-Jahren ist die Kiezkneipe bei den Spandauern beliebt. Alte Schultheiss Blechschilder an den Wänden und ein historisches Holzfass erinnern an ihre Tradition. Damals wie heute genießen alle Nationalitäten, Alters- und Berufsgruppen ihr Feierabendbier in „Schmidts Bierstuben“, drinnen wie draußen auf der kleinen Terrasse. 
Wer Lust hat, kann eine Runde Dart oder Billard spielen. An einem Samstag pro Monat wird Skat gedroschen. Gefeiert wird natürlich auch, Fasching zum Beispiel, oder beim Tanz in den Mai. Dass die Gäste gerne kommen, macht „Peppe“ dabei sehr stolz: „Selbst als wir renoviert haben, kamen sie trotz Baulärm und Staub auf ein Pils vorbei.“

Adresse: 

Falkenseer Chaussee 236
13583 Berlin
Mo. bis So. 10 Uhr bis jeweils Open End