Bist du bereit für Schultheiss.de?

Wir nehmen dich und deine persönlichen Rechte ernst. Deswegen ist uns der Schutz deiner Daten sehr wichtig!

Diese Webseite platziert Cookies auf deinem Endgerät, damit die Webseite besser funktioniert und wir und unsere Partner verstehen können, wie du unsere Webseite nutzt. Nährere Informationen kannst du unter unserer Datenschutzinformation entnehmen. Bist du mit der Nutzung von Marketing-Cookies einverstanden?
Ja, ich stimme zu
Nein, ich stimme nicht zu

Du musst mindestens 16 Jahre oder älter sein. Würdest du uns das bitte bestätigen?

Bist du bereit für Schultheiss.de?

Wir nehmen dich und deine persönlichen Rechte ernst. Deswegen ist uns der Schutz deiner Daten sehr wichtig!

Diese Webseite platziert Cookies auf deinem Endgerät, damit die Webseite besser funktioniert und wir und unsere Partner verstehen können, wie du unsere Webseite nutzt. Nährere Informationen kannst du unter unserer Datenschutzinformation entnehmen. Bist du mit der Nutzung von Marketing-Cookies einverstanden?

Dorfkrug Tegel

„Dorfkrug“ seit über 110 Jahren eine Institution

Anno 1900 wurde im "Dorfkrug" das erste Schultheiss gezapft, wie die alten Bierkrüge bezeugen. In der gemütlichen Tegeler Kiezkneipe bewirtet heute Rosemarie Przymusinski ihre Gäste. Sie ist die Chefin dieses Schmuckstücks und im Berliner Norden bekannt wie der sprichwörtlich bunte Hund. 

"Wir gehen zu Rosie", heißt es dann oft nur. Im "Dorfkrug" locken schließlich zum kühlen Schultheiss neben täglich frisch zubereiteten Klassikern wie Kalbsleber, Eisbein oder die beliebte Dorfkrugpfanne auch wöchentlich wechselnde Speisen aus der guten alten Zeit. "Berlin schmeckt knorke", lautet daher auch das Motto der Tegeler Kiezkneipe. Das Gasthaus mit seinem wunderbaren Alt-Berliner Rückbuffet aus dunkel gebeizter Fichte und den geschnitzten Lindenholz-Figuren verschafft schon beim Eintreten richtige Wohlfühlatmosphäre. "Wir sind sehr stolz, dass der "Dorfkrug" die älteste Schankstelle im Kern von Alt-Tegel ist", so Wirtin Rosie. Hatte sie einst ein Eiscafé betrieben, so ergriff sie 1998 die Chance, den "Dorfkrug" zu kaufen und steht dort seither an der Theke. Für Laien und Profis gibt es eine Dart-Anlage. Zudem findet jeden ersten Sonntag im Monat ein Preis-Skat statt. Die Gäste wissen den "Dorfkrug" zu schätzen: Hier treffen sich die Nachbarn auf einen Plausch oder auch zum gemeinsamen Feiern.



Adresse: 

Alt-Tegel 4
13507 Berlin-Tegel
Täglich 09.00 Uhr bis Open End